Schnelleinstieg


Abfallkalender

Ihr persönlicher Abfallkalender zum Download.

Abfall ABC

Der richtige Entsorgungsweg.

Sortierhilfe

Was gehört wohin?

Aktuelles


Do - April 26, 2018 5:16 pm  |  Aufrufe:51
Besonders im Frühjahr stehen viele Gartenbesitzer und Grundstückseigentümer vor dem Problem, Garten- und Grünabfälle zu entsorgen – insbesondere, wenn sie nicht über Komposthaufen und Kompostbehälter verfügen.

Die Erfassung der Grünabfälle im Landkreis Sonneberg erfolgt im Bringsystem an den Grünabfallannahmestellen und Verwertungsanlagen. Eine Sammelstelle kann man in fast jeder Gemeinde finden, die Anlieferungen aus privaten Haushalten sind kostenfrei. Die jeweiligen Standorte sowie die Öffnungszeiten finden Sie im Abfuhrterminheft auf Seite 23 sowie hier auf der Website. Das Ablagern von Grünabfällen außerhalb der Abgabezeiten ist nicht gestattet.

Angeliefert werden darf: Hecken-, Baum- und Strauchschnitt,  Laub und Rasenschnitt, Vertikutiergut.

Darüber hinaus ist natürlich eine umweltfreundliche Verwertung der Gartenabfälle auf dem eigenen Grundstück, insbesondere durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen oder Kompostieren nach wie vor der ökologisch sinnvollste Weg.

So ist  z.B. ein aufgeschichteter Ast- oder Reisighaufen in einer Ecke des Gartens ein wichtiger Lebensraum für viele Tierarten. Igel finden hier ein Überwinterungsquartier oder  kleine Vögel nutzen den Zweighaufen als Nistmöglichkeit. Zerkleinert bildet Baum- und Strauchschnitt in Verbindung mit anderen organischen Abfällen ein wertvolles Mulch- und Kompostmaterial. Sie erhalten so einen natürlichen Bodenverbesserer und sparen speziellen Dünger.

Nicht angenommen werden: Wurzelstöcke, Erdaushub, Sägemehl und Asche. Die Abgabe von Speiseresten, Küchenabfällen und Fallobst ist ebenfalls ausgeschlossen.

Auch Abfall von Kleintieren  (Hasenmist bzw. Einstreu von Käfighaltung) ist kein Grünabfall und  gehört in die Restmülltonne.

 

Wir weisen darauf hin, dass ein Verbringen von Grünabfall zu Sammelstellen in die Landkreise Coburg bzw. Kronach nicht gestattet ist und von den dortigen Behörden mit Bußgeldern geahndet werden kann.

 

 

  
Di - Dezember 5, 2017 8:55 am  |  Aufrufe:1419

Im gesamten Landkreis Sonneberg wird zum 01. Januar 2018 der „Sperrmüll auf Abruf“ eingeführt und ersetzt die bisherige Straßensammlung.

Anlass für die Einführung des „Sperrmülls auf Abruf“ war vor allem, dass die von den Bürgern bereitgestellten Gegenstände regelmäßig nach Brauchbarem durchsucht worden sind. Dafür waren hauptsächlich organisierte Sperrmüllsammler aus osteuropäischen Ländern verantwortlich, die unablässig mit ihren Kleinbussen durch die Städte und Gemeinden kreisten. Infolge dieser Aktivitäten entstanden regelmäßig unschöne Verunreinigungen des Stadtbildes - nicht nur in den Straßenzügen selbst, sondern auch an "Sammel- und Umschlagplätzen“, die von den Sperrmüllsammlern jeweils eingerichtet wurden.

Zudem blieben nach jedem Abfuhrtermin Gegenstände liegen, die nicht zum Sperrmüll gehörten und nur schwer oder gar nicht dem Eigentümer zugeordnet werden konnten, der sie im Rahmen der Abfuhr loswerden wollte. Dies galt insbesondere in den städtischen Bereichen des Landkreises. Auch hierdurch wurde das Ortsbild beeinträchtigt und es waren regelmäßig Nachberäumungen erforderlich, welche  zusätzliche Kosten verursachten.


Das neue System:

Bisher gab es im Rahmen der Straßensammlung für jede Stadt bzw. Gemeinde zwei feste Abfuhrtermine im Jahr.

Durch die neue Sperrmüllabfuhr auf Abruf soll gewährleistet werden, dass jeder Privathaushalt die Sperrmüllabfuhr bei Bedarf individuell anfordern kann.

Mit einer Bestellkarte, die sich im neuen „Abfuhrterminheft 2018“ befindet oder über ein Online-Formular, welches ab Januar 2018 auf unserer Website bereitgestellt wird, werden die ausrangierten Gegenstände  angemeldet.


  mehr
Fr - Februar 3, 2017 9:59 am  |  Aufrufe:816
Seit dem 28. Dezember 2016 sind HBCD*-haltige Dämmstoffe und Styropor nicht mehr als gefährlich eingestuft. Die Verordnung der Bundesregierung zur Änderung der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) ist, nachdem der Bundesrat am 16.12.2016 zugestimmt hatte, am 27.12.2017 im Bundesgesetzblatt verkündet worden und einen Tag danach in Kraft getreten. Diese Regelung ist aber nur bis 31. Dezember 2017 befristet.   mehr
Top
Landkreis Sonneberg
Metropolregion Nuernberg
Coburg-Rennsteig
Thueringer Wald